Sprüche zur Hochzeit

Schöne Sprüche zur Hochzeit

Schöne, romantische und tiefgründige Sprüche zur Hochzeit. Perfekt zum Schreiben auf Glückwunschkarten und Einladungen oder als weltlicher Trauspruch. Diese Verse machen es einem einfach warm ums Herz.

Wenn Sie nach berühmten Sprüchen von bekannten Persönlichkeiten und Schriftstellern wie Albert Camus, Bertolt Brecht oder Antoine de Saint-Exupery suchen, dann werden Sie auf dieser Seite fündig. Hier finden Sie schöne Hochzeitssprüche rund um Liebe, Leben und Vertrauen. Perfekt für Hochzeitsglückwünsche an nahe stehende Personen, welchen Sie einen einprägsamen Spruch mit auf die Lebensreise geben möchten.

Hochzeitssprüche

Einen Menschen lieben heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.
Albert Camus (1913 - 1960)
Einen Menschen lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881)
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.
Antoine de Saint-Exupery (1900 - 1944)
Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr, sind ihre Wege auch schwer und steil.
Khalil Gibran (1883 - 1931)
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.
Aristoteles (384 v. Chr. - 322 v. Chr.)
Ohne Glauben an ihre Dauer wäre die Liebe nichts, nur Beständigkeit macht sie groß.
Honore de Balzac (1799 - 1850)
Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles für den anderen.
Dietrich Bonhoeffer (1906 - 1945)
Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten.
Bertolt Brecht (1898 - 1956)
Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
Clemens Brentano (1778 - 1842)
Das gemeinsame Glück zweier Menschen ist nichts anderes als zwei kleine, nebeneinander geritzte Striche in die Unendlichkeit.
Robert Musil (1880 - 1942)
Liebe hat kein Alter, sie wird ständig neu geboren.
Blaise Pascal (1623 - 1662)
Es gibt keinen Weg zum Glück, Glück ist der Weg.
Buddha
Liebe ist stets der Anfang des Wissens, so wie Feuer der Anfang des Lichtes ist.
Thomas Carlyle (1795 - 1881)
Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen: Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Antoine de Saint-Exupery (1900 - 1944)
Hier ist mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupery (1900 - 1944)
Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 - 1881)
Wenn zwei Leute sich lieben, bleiben sie jung füreinander.
Paul Ernst (1866 - 1933)
Liebe ist der Entschluß, das Ganze eines Menschen zu bejahen, die Einzelheiten mögen sein, wie sie wollen.
Otto Flake (1880 - 1963)
Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt.
Erich Fried (1921 - 1988)
Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948)
Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948)
Welch eine himmlische Empfindung ist es, seinem Herzen zu folgen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.
Hermann Hesse (1877 - 1962)
Kummer lässt sich allein tragen. Für das Glück sind zwei Menschen erforderlich.
Elbert Hubbard (1856 - 1915)
Das große Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
Julie de Lespinasse (1732 - 1776)
Die großen Begebenheiten der Welt werden nicht gemacht, sondern sie finden sich.
Georg Christoph Lichtenberg
Es gibt keine grössere Kraft als die Kraft der Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.
Martin Luther King (1929 - 1968)
Darin besteht die Liebe: Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden.
Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)
Was wir auch in dieser Welt erlangen mögen, ist doch die Liebe das höchste Glück.
Philipp Otto Runge (1777 - 1810)
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweitzer (1875 - 1965)
Denn nur der ist reich, der geliebt wird und lieben darf.
Adalbert Stifter (1805 - 1868)
Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.
Lew Nikolajewitsch Tolstoi (1828 - 1910)
Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zu teilen.
Mark Twain (1835 - 1910)